Home
Der Vorstand
Wir über uns
News
Interessante Links
Bildergalerie
Kontakt
Sitemap
Impressum


Wir über uns

Chronik des SV

50 Jahre
Sonderverein der Züchter Dänischer Taubenrassen

Tümmler & Stieglitze

Unser Sonderverein wurde am 9.August 1964 in Hessen gegründet. In der Zuchtanlage  „Erlenbruch“ in Offenbach am Main, wo heute die Geschäftstelle des Bundes Deutscher Rassegeflügelzüchter beheimatet ist, fand die Gründungsversammlung statt.  Jakob Stein aus Maintal/Hochstadt, dem wohl ohne Zweifel die Ehre gebührt, der Vater unseres Sondervereins zu sein, hatte interessierte Züchter von Dänischen Tümmler und Stieglitze nach Offenbach eingeladen.  
 

Hier nun ein Auszug aus dem Gründungsprotokoll:

Um  9.30 Uhr eröffneten Zuchtfreund Stein die Gründungsversammlung und begrüßte 8 anwesende Zuchtfreunde. Gegen die vorliegende Tagesordnung wurden keine Einwände erhoben und somit konnte man die Arbeit aufnehmen. 
In dem nun anstehenden Punkt „ Vorstandswahl“ wurden die Zfr. Berger als 1.Vorsitzender, Stein als Geschäftsführer und Kassierer und Zfr. Hulicza als Zuchtwart einstimmig gewählt.
In kurzer Zeit kamen zahlreiche neue Mitglieder zu unserem SV. Der Großteil unserer nun 19 Mitglieder war in Hessen beheimatet. So war es auch  nicht verwunderlich das alle Impulse  für unseren SV aus dem Großraum Offenbach-Maintal Hochstadt kamen.
Die geographische Lage brachte es auch zwangsläufig mit sich, dass sich in Schleswig-Holstein  immer mehr Züchter den Dänischen Taubenrassen zuwandten.  Anlaufstation war die Elmshorner Taubenschau, wo auch zahlreiche dänische Zuchtfreunde anwesend waren und für einen lebhaften Handel mit Dänischen Tümmler sorgten. Zu einer  Mitgliedschaft so wörtlich in der 10-jährigen Chronik„ konnten sich die etwas steife Norddeutschen noch nicht entschließen“.
Dafür blühte der SV im Hessenland weiter auf. Auf der Jahreshauptversammlung  am 6.3.1966 in Hochstadt übernimmt Zfr. Gustav Radetzky aus Lich/Oberhessen, der den Tod leider viel zu früh von uns genommen hat, die Vereinsführung. Als er 1967 von zunehmender Krankheit geschwächt wird stürzt unser SV in eine Krise. Auch andere Vorstandsmitglieder waren auch nicht mehr in der Lage den SV weiter zu führen. Das Jahr 1968 bringt dann einen endgültigen Stillstand der Vereinsarbeit, bis im Dezember 1968 Zfr. Horst Wörtmann, Elmshorn die Geschäftsführung übernimmt und er dann am 30.11.1969 in Hamburg einstimmig zu 1.Vorsitzenden gewählt wird. Zahlreiche Züchter schlossen sich auf Initiative des neuen Vorsitzenden dem SV an und brachten den erhofften Erfolg.
Unverständlich war es uns allen, dass Zfr. Wörtmann am 5.12.1971 auf eine Wiederwahl verzichtete und der SV wieder einmal ohne Führung war. Glücklicherweise stellte sich Kurt Becker, Göttingen zur Wahl und übernahm einstimmig die SV-Geschäfte. Als 2.Vorsitzender fungierte Hans Betz, Offenbach, als 1.Schriftführer Klaus Schmidt, Verden, 2.Schriftführer Heinz Hanke Walkenried, Kassierer Johannes Jarck, Elmshorn und das Amt des Zuchtwarts begleitete Lorenz Hulicza.
Neu eingeführt wurden die alljährlichen Sommertagungen, welche noch heute ein fester Bestandteil unserer SV-Aktivitäten sind. 1974 wurde erstmals eine Broschüre zum 10-jährigen  Bestehen aufgelegt.
Im Vorstand waren nur wenige Veränderungen bis zum Jahr 1984 zu vermelden. Zwischenzeitlich hatten die Zuchtfreunde Walter Wacker, Verden, Erich Kowert, Rödinghausen und Heinz Wedler, Bad Sachsa und Heinrich Wenzel, Nidderau verschiedene Vorstandsposten inne. Johannes Jarck, Elmshorn wurde aufgrund seiner großen Verdienste um den SV zum Ehrenmitglied ernannt. Johannes Jarck gab sein Amt des Rechners aus Altergründen an Wolfgang Wegner, Nienburg ab. Auch wurde 1984 eine weitere Informationsbroschüre zum 20. SV-Geburtstag aufgelegt.
Mit Kurt Becker als 1.Vorsitzender, seines Zeichens auch Landesverbandsvorsitzender des LV Hannover wurden weitere Verbindungen nach Dänemark aufgenommen. Erstmals richteten zahlreiche dänische Sonderrichter auf unserer Hauptsonderschau in Verden. 1985 brachte die Europaschau der EE in Herning / Dänemark erstmals einen direkten Vergleich  der gezüchteten Dänischen Tümmler und Stieglitze aus Deutschland und Dänemark.  Heinrich Reibert, Limeshain  managte  damals für die deutschen Aussteller den Transport, wickelte die Einfuhrbestimmungen ab und organisierte auch die Quartiere. Kurt Becker  mit seiner freundlichen aber dennoch bestimmenden Art führte den SV in neue Höhen. Er hat es verstanden aus unseren Mitgliedern vom hohen Norden bis in den tiefsten Süden eine starke Gemeinschaft zu bilden. Leider mussten wir im November 1986 tief bewegt von unserem 1. Vorsitzenden Kurt Becker Abschied nehmen. Im Alter von nur 51 Jahren  wurde er aus unserer Mitte gerissen. 1987 wurde Klaus Vollmer, Walkenried zum 1.Vorsitzenden gewählt, Heinrich Reibert gab sein Amt des 2.Vorsitzenden an Otto Bender, Rieneck ab. Bernhard Wagner aus Rülzheim übernahm das Amt des 2.Schriftführeres.  Mittlerweile war unser Sonderverein auf über 100 Mitglieder angewachsen. Zum 25-jährigen Jubiläum erschien eine über 100 Seiten fassende Jubiläumsbroschüre in einer Auflage von 1000 Stück.
Karlheinz Sommer, St.Leon-Rot und Ulrich Lahme, Lachendorf  waren für Layout, Inhalt und Druck der Broschüre verantwortlich. Diese Broschüre galt als Leitfaden für die Zucht von Dänischen Tümmler und Stieglitze in Deutschland.

Die alljährlichen Hauptsonderschauen und Sommertagungen, welche immer von SV-Mitgliedern ausgerichtet wurden, waren Höhepunkte in unserer SV-Geschichte.  Die 500-Grenze der ausgestellten Dänischen Tümmler & Stieglitze bei einer HSS wurde erstmals anlässlich der Jubiläumsschau zum 25-jährigen Bestehen  unseres SV erreicht. In Nidderau/Ostheim standen am 13.+ 14.Januar 1990  505 Dänische Tümmler & Stieglitze.

Ein Höhepunkt war sicherlich nach dem  Mauerfall 1989 , der Besuch von zahlreichen SZG Mitgliedern und deren 1.Vorsitzenden Günter Buhtz in Ostheim. Wobei der Züchterabend mit 200 Besuchern für alle Beteiligten in bester Erinnerung bleiben wird. Die „Spezialzuchtgemeinschaft  der Dänischen Tigertümmler“ wurde am 26.01.1964 in Magdeburg Olvenstedt gegründet.  Hier ein Auszug aus  unserer Chronik 1994 von Günter Butz: „ Hat man auf der Sommertagung anlässlich des 25-jährigen Bestehens in Walkenried noch über die Harzer Berge zu uns Zuchtfreunden mit traurigem Blick und gemischten Gefühlen herübergesehen, so konnte niemand ahnen, das es zur Jubiläumshauptsonderschau im Januar 1990 in Nidderau/Ostheim zu einem unvergesslichen Wiedersehen kam. Wenn ich jetzt diese Zeilen in Erinnerung bringe, so kann nur derjenige Zuchtfreund mitfühlen welcher auch zugegen war, was dies für ein mitreißendes Ereignis war. Es wurde sofort (nicht nur züchterische) Freundschaften geschlossen. Wir waren beeindruckt von der Ausstellung uns sahen erstmals „Originale“ Dänen als Spitzentiere. Ein Züchterabend, wie wir ihn noch nie erlebt hatten. Wir haben gute Tiere geschenkt bekommen. Auf der Rückfahrt hatten wir letztmalig Angst ausgestanden unsere Tiere zu verlieren. Aber die Kontrollen der Grenztruppen verlief einsichtig, hatten wir doch ein amtsärztliches Zeugnis dabei. So konnten wir die Tiere in unsere Zuchten verpaaren.“

Die Wiedervereinigung der SZG mit unserem SV wurde anlässlich der Hauptsonderschau im Jahr 1990 in Walkenried vollzogen. Es waren 25 Mitgliedern die mit allen Rechten und Pflichten in den SV Dänischer Taubenrassen eingegliedert wurden. 1992 wurde Günter Buhtz als Beisitzer in den SV-Vorstand einstimmig gewählt. Durch  die neuen Mitglieder erlebte unser SV unter der Führung von Klaus Vollmer, Walkenried einen weiteren Schub, hat er es doch immer Verstanden die familiäre Mitte in unserem SV zu erhalten.

Zahlreiche Besuche in Dänemark und Austausch von Zuchttieren  förderte das Miteinander mit den Mitgliedern des „Spezialklubben for Danske Duer“ in Dänemark. In Planung war durch mehrere Gespräche eine gemeinsame Europaschau für Dänische Tümmler & Stieglitze in Dänemark zu veranstalten. Sören L. Poulsen, Nyborg unterstützte uns in diesem Vorhaben und leitete die ersten Gespräche mit dem dänischen Spezialklubben ein.

Am 5.8.1995 trat der langjährige 1.Vorsitzende Klaus Vollmer, Walkenried aus persönlichen Gründen  anlässlich der Jahreshauptversammlung zurück. Unser Ehrenmitglied Wilhelm Schmidt, Verden leitete die Versammlung und dank seines Geschicks konnte ein neuer Vorstand gefunden werden. 1.Vorsitzender, Heinrich Wenzel, Nidderau ; 2. Vorsitzender, Otto Bender, Rieneck, 1.Schriftführer Günter Kollenda, Tornesch, 2. Schriftführer Bernhard Wagner, Rülzheim, Kassierer Wolfgang Wegner, Nienburg, Zuchtwart Dänische Tümmler Ulrich Lahme, Lachendorf, Zuchtwart Dänische Stieglitze Hans Röcken, Herscheid; Beisitzer Günter Buhtz, Magdeburg.

Mittlerweile wurde ein Stieglitzkreis durch den SV-Zuchtwart für Stieglitze Hans Röcken, Herscheid ins Leben gerufen.

Mittlerweile werden die jährlichen Rundschreiben in einer Broschüre erstellt und kostenlos an alle Mitglieder verschickt. Die Kontakte nach Dänemark wurden weiter intensiviert und im Januar 1998 wurde die 1.Europaschau für Dänische Tümmler in Odense durchgeführt. Mit 702 Dänischen Tümmler aus Dänemark, Deutschland (252), den Niederlanden und Schweden war die seit langem geplante 1. Europaschau ein voller Erfolg. Erstmals richteten ausländische Preisrichter Dänische Tümmler in Dänemark. Von unserem SV kamen die Zuchtfreunde Ulrich Lahme, Reiner Reichhardt und Heinrich Wenzel zum Einsatz. 49 Zeichnungsarten wurden ausgestellt. 
Durch den SV wurden in den kommenden Jahren unsere Musterbeschreibungen an die des Heimatlandes  angeglichen, wobei der damalige BZA-Vorsitzende Ernst Meckenstock unserem SV eine große Hilfe war. Gerade die gezeichneten Varianten profitieren auch heute noch von diesen positiven Änderungen.
1999 wurde Christel Wunderlich, Kleestadt zur Schriftführerin und Theo Suntken als Kassierer in den Vorstand gewählt. Für seine großen Verdienste um den SV wurde  der alte Kassierer Wolfgang Wegner, Nienburg zum Ehrenmitglied ernannt. 
Die internationalen Verbindungen wurden intensiviert und beste Kontakte bestehen zu den Züchtern in Holland und in der Schweiz.
Wobei die holländischen Zuchtfreunde Wim Halsema und Martin van Heringen als Sonderrichter für unseren SV im Einsatz sind.
So blieb es auch nicht aus, das am 5. -7. Januar 2001 die 2.Europaschau für Dänische Tümmler und Stieglitze in Frederica/Dänemark  durchgeführt wurde. Mit 908 Dänische Tümmler war dies wohl der Höhepunkt. 
Mittlerweile  ist der Zuchtstand in Europa der Dänischen Tümmler und Stieglitze durch die gute Zusammenarbeit sehr einheitlich geworden, was sich auch in den zahlreichen Erfolgen unserer SV-Mitglieder anlässlich der 2.Europaschau wiederspiegelte.

Im August 2003  wurde der 1.Vorsitzende Heinrich Wenzel nach über 25-jähriger Vorstandstätigkeit im SV Dänischer Taubenrassen zu Ehrenvorsitzenden ernannt. Sein Nachfolger Reiner Reichhardt, Gerstetten wurde einstimmig gewählt. Er wird mit dem Vorstand und allen Mitgliedern für die Zukunft sicherlich weitere positive Aspekte in die SV-Arbeit einbringen.
Als nächster Höhepunkt für unseren SV steht die 3.Europschau für Dänische Tümmler und Stieglitze am zweiten Januarwochenende 2005 in Frederica / Dänemark an. vielleicht mit dem Erreichen des Traumziels von 1000 Dänischen Tümmler von  Züchtern aus ganz Europa.
Alle denen gilt unsere Dank, die ihre Freizeit  der Zucht und der Erhaltung der Dänischen Tümmler und Stieglitze widmen und somit lebendes Kulturgut für die kommenden Generationen erhalten.

Das Jahr 2003 war geprägt mit Vorbereitungen und Planung der 3. Europaschau in Dänemark in den Dronning Margrethe Hallen in Fredericia. Gespräche wurden mit dem 1. Vorsitzenden Mogens Erikson, Jorgen Vedel, Werner Larsen, Carl Knudsen, Preben Strandgard und Hans Hoy bei den zahlreichen Besuchen in Dänemark geführt. Alle waren wir der Meinung, dass eine 3. Europaschau unbedingt wieder durchgeführt werden sollte. Ein ständiger Begleiter und unser Verbindungsmann zu den dänischen Zuchtfreunden war Sören Poulsen, der einen großen Anteil am Gelingen beigetragen hat.

Aber auch die Erstellung unserer Jubiläumsbroschüre zum 40. Jubiläum des SV wurden im Jahre 2003 abgewickelt. Unendliche Stunden wurden von unserem Redakteur Karlheinz Sommer, der in diesem Zeitraum auch unsere Homepage erstellte „www.svdaenen.de“und zur Sommertagung vorstellte und unser Zuchtwart Ulrich Lahme in dieses Projekt investierten und man kann sagen es ist ihnen gelungen. Aber auch all denjenigen die mit ihren Fachberichten und Annoncen dazu beigetragen haben, dass dieses Nachschlagewerk in dieser Art und Weise entstanden ist.

Unsere HSS-Dänischer Taubenrassen wurde der 2. Deutschen Tümmlerschau vom 7.-12. Januar 2004 in Altenstadt angeschlossen. Mit 582 Dänische Tümmler und 55 Stieglitzen waren wir in den Händen des Tümmlerclubs bestens untergebracht.

Unsere alljährlich durchgeführten Sommertreffen führten uns vom 6.-8. August 2004 nach Rheinfelden zu Zuchtfreund Christian Schejka. Betroffen waren die anwesenden Zuchtfreunde von dem Tod unseres Vereinsmitglieds und Sonderrichter Wignand Wörmann, der von 1964 an Mitglied des Sondervereins war. Das Highlight auf dieser Sommertagung war ohne Zweifel die Vorstellung unserer neu erstellten Jubiläumsbroschüre „40 Jahre SV Dänische Taubenrassen“.

Aber auch die letzten Vorbereitungen zur 3. Europaschau wurden abgewickelt.Sammeltransporte aus dem Süden, Mitte und Norden wurden abgestimmt. Meldungen, Übernachtungswünsche, Standgeld und Impfbescheinigungen – alles musste koordiniert werden. Otto Bender aus Rieneck der 2. Vorsitzende im SV wickelte alles tadellos ab. Auch hatten wir mit Jens-Erik Rassmussen noch einen zusätzlichen Ansprechpartner in Dänemark gefunden, der sich in besonderem Maße zum Gelingen dieser Europaschau einsetzte.

Theo Suntken legte seinen letzten Kassenbericht vor, da er aus Gesundheitlichen Gründen das Amt als Kassier nicht mehr ausüben konnte. Als neuer Kassier konnte Hermann Schuller gewonnen werden. Unsere Hauptsonderschau ist der 44. Colonia-Schau in Köln angeschlossen. Der Rückgang der Meldezahlen unserer Stieglitze auf den Sonder- und Bundesschauen wird gegengesteuert. Auf jeder Sonder- und Bundesschau wird in Zukunft ein Stieglitzband vergeben. So sollen unsere Stieglitzzüchter zum Ausstellen motiviert werden. Spontan erklärte sich unser Ehrenvorsitzender Heinrich Wenzel dazu bereit, die Stieglitzbänder für die erste Schausaison zu stiften.

Schon Anfang 2005 die langersehnte Europaschau in Frederica/Dänemark in den Dronning Margrethe Hallen 803 Dänische Tümmler aus 6 Nationen in 11 Zeichnungsarten in nahezu allen anerkannten Farbenschlägen werden von den Sonderrichtern aus Deutschland, Holland und Dänemark bewertet. Heinrich Wenzel, Ulrich Lahme und Reiner Reichhardt waren als Sonderrichter für Deutschland tätig. Acht Tiere konnten die Note vorzüglich erreichen. Bei einigen Zeichnungsarten sind die Farbbeschreibungen noch nicht gleichlautend, was aber im Laufe des Jahres 2005 in großer Runde aller beteiligten Nationen abgestimmt werden soll.

Unsere Sommertagung von 5.-7. August 2005 führte uns ins benachbarte Ausland zu unserem Zuchtfreunden Hans-Rudi Hager und Hans Marti in die Schweiz, um Land und Leute noch besser kennen zu lernen. Günter Buhtz unser langjähriger Beisitzer und früherer Vorsitzende der SZG steht aus Altersgründen nicht mehr zur Wahl. Werner Pasemann erklärt sich bereit das Amt des Beisitzers zu übernehmen und wurde von den anwesenden Mitgliedern auf der Jahreshauptversammlung zum neuen Beisitzer und Karlheinz Sommer wurde zum Internetbeauftragten und 2. Schriftführer gewählt. Bei der JHV wurde gleich 4 verstorbenen Mitgliedern gedacht. Rolf Lauster, Wilfried Meyer, Klaus Schmidt und Heinrich Reibert. Klaus Schmidt aus Verden, der auch SR im SV dän. Taubenrassen war, verstarb überraschend im Alter von 52 Jahren. Mit ihm verlor der SV einen Kenner der Rasse, vorbildlichen Züchter und Organisationstalent. Heinrich Reibert, ein Urgestein des SV Dän. Taubenrassen, bekannt im In- und Ausland waren seine Graustipper und Coburger Lerchen, die er in Vollendung auf den HSS präsentierte. Fast alljährlich war er zu Gast auf der Nationalausstellung in Dänemark, entweder nur als Besucher doch auch oft als aktiver Aussteller.

Unsere HSS-Dänische Taubenrassen wird einmal mehr von Tümmlerclub ausgerichtet vom 19.-21. Januar in Nieder-Mörlen.

Egon Kugele, Reiner Reichhardt, Heinrich Wenzel und Otto Bender vertiefen die Freundschaft zu den dänischen Zuchtkollegen durch Besuche im benachbarten Dänemark. Erfahrungen werden ausgetauscht, Züchterfreundschaften geschlossen und Zuchttiere ausgetauscht.

Berthold Aurbach sagte einmal: “ Der untrügliche Gradmesser für die Herzensbildung eines Sondervereins und deren Züchter ist, wie die Kommunikation zwischen den Züchter ist, wie sie ihre Tiere betrachten und behandeln.“

Unsere beiden Sonderschauen im Jahre 2005 vielen leider der Vogelgrippe zum Opfer. So musste die Sonderschau in Bruchmühlen, durchgeführt von Erich Kowert und die Werbeschau in Esslingen/Zell abgesagt werden. Kurzentschlossen wurde daraufhin eine Werbeschau im Kleintierzüchterheim in Söhnstetten von den süddt. Dänenzüchtern organisiert. 31 dän. Stieglitze und 160 Dän. Tümmler waren an diesem Novemberwochenende in Söhnstetten zu bewundern.

Von 4.-6. August 2006 trafen sich die Züchter des Sondervereins in Rieneck bei Otto und Wilma Bender zur Sommertagung. Unvergessliche Stunden bereiteten sie den Züchtern mit den mitgereisten Züchterfrauen. Auch unsere Holländischen Zuchtfreunde Martin van Heeringen und Wim Halsema ließen es sich nicht nehmen an dieser Sommertagung und allen weiteren teilzunehmen. Gerne sind sie in unseren Kreisen gesehen und ihre Meinung und Fachwissen ist sehr geschätzt.

Natürlich wurde die Jungtierschau im Holländischen Twello auch von Deutschen Zuchtfreunden besucht. Heinrich Wenzel, Theodor Suntken, Johannes Rodenbäck, Lutz Wagner, Ernst Heinecke, Kay Marschall, Reiner Reichhardt und vielen mehr sind heute ein fester Bestandteil bei diesen Schauen, sei es als Besucher oder als Aussteller.

Unsere diesjährige Hauptsonderschau in Altenstadt von 11.-14. Januar 2007 wurde auch von unseren Holländischen und Dänischen Zuchtfreunden Preben Strandgard und Henrik Hansen besucht.

Ein regelmäßiges Bewerten der Tiere von unseren Holländischen Kollegen Martin van Heeringen und Wim Halsema war in der Deutschen Züchterwelt sehr beliebt.

Detlef Stolze lädt am 10.-12. August 2007 zur Sommertagung nach Pabsdorf ein. Wichtigstes Thema 4. Europaschau Dänischer Taubenrassen vom 11.-13. Januar 2008 in Fredericia/Dänemark.

Obwohl Heinrich Wenzel und Reiner Reichhardt bei ihren Züchterbesuchen in Dänemark immer versucht haben, eine Europaschau auch einmal in Deutschland durchzuführen, ließen sich die dänischen Züchter nicht erweichen. Eine Europaschau für Dänische Tümmler muss auch im Heimatland stattfinden. Werner Pasemann stellt sein Amt als Beisitzer zur Verfügung, leider kann er es aus beruflichen Gründen nicht mehr ausüben. Als neuer Beisitzer wird Detlef Stolze gewählt.

Unsere Hauptsonderschau wird der VDT-Schau in Leipzig angeschlossen. Man sollte sich auch einmal wieder bei einer Großschau mit einer Hauptsonderschau beteiligen, um vielleicht neue Mitglieder für unsere Rassen zu begeistern.

Die 4. Europaschau der Züchter Dänischer Tümmler und Stieglitze fiel leider der Vogelgrippe zum Opfer, da der Dänische Landesveterinär eine Beteiligung ausländischer Aussteller ablehnt.

Standgeld, Unkostenbeitrag und sonstige anfallende Kosten, konnten den Ausstellern in vollem Umfang zurückerstattet werden. Hierfür haben sich Ove Christiansen, Jens Erick Rassmussen, Jorgen Modsen eingesetzt. Man hofft zu einem späteren Zeitpunkt die 4. Europaschau für Dänische Taubenrassen nachzuholen.

Nach dem Osten in den Süden: Hermann Schuller und Reiner Reichhardt luden zur Sommertagung nach Gerstetten vom 1.-3. August 2008 ein. Auch unsere Holländischen Zuchtfreunde Martin van Heeringen, Gerd Simons, Hans Marti und Hans Rudi gehören zu den Anwesenden Tagungsteilnehmer

Unsere diesjährige Hauptsonderschau wird der 13. Allgemeinen Tümmlerschau von 24.-25. Januar 2009 in Nieder-Mörlen angeschlossen. Martin van Heeringen und Wim Halsema aus Holland werden als Preisrichter verpflichtet. Ausrichter ist der Tümmlerclub, bei dem wir uns sehr Wohlfühlen. Weitere Sonderschauen des SV-Englischer Nonnen, Kölner Tümmler und Portugiesische Tümmler sind ebenfalls angeschlossen. In der Züchterwelt hat es sich herumgesprochen die Zuchtfreunde des Tümmlerclubs an der Spitze unser Ehrenvorstand Heinrich Wenzel sind in der Ausrichtung solcher Schauen einfach nicht zu übertreffen.

2009 wieder im Süden, treffen sich die Züchter zur Sommertagung in Rommelsbach bei Andreas Berg. Die traurige Nachricht unser Ehrenmitglied und Sonderrichter Wilhelm Schmidt ein Züchter der 1.Stunde ist verstorben. Ebenso Willi Steil ein Mann dessen Name in der Stieglitzzucht nicht wegzudenken ist. Im Jahre 2010 soll zu Ehren von Wilhelm Schmidt die Hauptsonderschau in Verden/Aller stattfinden und als Wilhelm Schmidt Gedächtnisschau durchgeführt werden. Willi Hander aus Magstadt wird von den anwesenden Mitglieder der Jahreshauptversammlung zum Sonderrichter ernannt.

Die ersten Gespräche zur Europaschau im Januar 2011 werden bereits geführt. Die Dänischen Zuchtfreunde Jens Erik Rassmussen, Sören Poulsen, Hans Hoy, Hans Ove Christiansen, Jorgen Vedel sind der Meinung, nachdem die letzte Europaschau der Vogelgrippe zum Opfer gefallen ist, freut man sich auf die 5.Europaschau der Züchter Dänischer Tümmler und Stieglitze. Termin wurde auf den 15.-16. Januar 2011 festgelegt, anlässlich der Dänischen Nationalen in Frederica in den Dronning Margarethe Hallen. Bei diesem Gespräch wurde auch deutlich, wie eng doch die Freundschaft zwischen den Züchtern aus Holland, Dänemark und Deutschland ist. Schade, dass solch alte Zuchtfreunde wie Sven B. Pettersen oder Paul Crone Lund dies nicht mehr erleben durften, waren sie doch über Jahrzehnte treue Züchter unserer Rasse. 
Unzählige tausende Kilometern wurden von der Zuchtfreunden Heinrich Wenzel, Otto Bender, Egon Kugele, Wilhelm Wunderlich, Hermann Schuller, Jürgen Waldenmaier und Reiner Reichhardt zurückgelegt bei ihren Besuchen der dän. Zuchtfreunden um Europaschauen zu organisieren, Kameradschaften zu schließen, Zuchttiere auszutauschen oder erwerben. Erwähnt seien hier auch unsere dänischen Zuchtfreunde Sören Poulsen, Hans Hoy, Jorgen Wedel, Carl Knudsen, Werner Larsen, Preben Standgart, Jens-Erick Rasmussen, Morgen Erikson, John Haboe und noch viele mehr, bei denen wir immer herzlich willkommen waren. Der Gedanke aller Beteiligten war unser Kulturgut den Dänischen Tümmler und Stieglitz zu erhalten und dem Ideal so nah wie möglich zu bringen. Das sollte aller unser Bestreben sein zum Wohle der Rasse.
Unsere Hauptsonderschau wird der 4.Deutschen Tümmlerschau von 8.-10. Januar 2010 in Altenstadt angeschlossen. Im Schauwesen der dänischen Taubenrassen, wird der Tümmlerclub zu einer festen Größe in der Ausrichtung unserer Hauptsonderschauen. Der Aufbau optimal, mit geschmacksvollen Details ausgeschmückt, die Betreuung der Tiere von Fachleuten vorbildlich durchgeführt.
Sommertagung in Rheinfelden bei Christian Schejka vom 06.-08. August 2010.
Die Europaschau findet vom 15.-16. Januar 2011 in Dänemark statt. Otto Bender wird wieder die Abwicklung übernehmen: Meldungen, Übernachtungen, Standgeld. Als Sonderrichter aus Deutschland werden eingesetzt: Reiner Reichhardt, Ulrich Lahme, Hermann Schuller
Die Hauptsonderschau Wilhelm Schmidt Gedächtnisschau wird vom 3.-5. Dezember 2010 von den Zuchtfreunden in Verden an der Aller durchgeführt.

Am 11.9.2011 Besuch der Holländischen Jungtierschau in Voorst. Martin van Heeringen, der Vorsitzende des holländischen Sondervereins der Züchter Dänischer Tümmler gibt sein Amt in jüngere Hände ab und wird zum Ehrenvorsitzenden ernannt. Die Ersten Gratulanten Dennis und Gerd Tschierschke, Jürgen Waldenmeier und Reiner Reichhardt. Reiner Reichhardt wünschte seinem Nachfolger Henk Kronkamp alles Gute. Durch seine aufgeschlossene Art seine Menschlichkeit und die Liebe zu den Dänischen Tümmlern und die absolute Hingabe das Beste für Mensch und Tier zu erreichen, habe ich ihn als Vorsitzender des SV-Dänischer Taubenrassen von Holland zu schätzen gelernt und sehr gerne mit Martin van Heeringen zusammengearbeitet.

Europaschau der dänischen Taubenrassen in Dänemark vom 15.-16.1.2011 in Frederica/Dänemark.

746 Dänische Tümmler und 108 Stieglitze fanden den Weg nach Frederica. 31 Zuchtfreunde aus Deutschland ließen es sich nicht nehmen, an diesem Event vor Ort teilzunehmen. Züchterfreundschaften werden geschlossen, Zuchttiere ausgetauscht. Es waren 5 anstrengende Tage und unendlich viel Vorarbeit die geleistet werden musste, um einen reibungslosen Ablauf zu gewährleisten. Auch die Bemühungen die von den dänischen Zuchtfreunden unternommen werden, die in vorbildlicher Weise ihre Aufgabe bei der Durchführung dieser Europaschau geleistet haben, das herzliche und Kameradschaftliche miteinander, der Abgleich bei den Bewertungskriterien und nicht zuletzt die Nationen Verständigung von den Holländischen, Belgischen, Schweizerischen, Norwegische und Deutschen Zuchtfreunden schmiedete uns Dänen Züchter zusammen. Den Europameistertitel errangen aus Deutschland Nikolai Rüdgers bei der Jugend auf Dänische Tümmler gelbgeelstert. Reiner Reichhardt dänische Tümmler blau geelstert, Günther Kollenda dänische Tümmler gelb bestrümpft.

Die geplante Hauptsonderschau und Wilhelm Schmidt Gedächtnisschau musste leider von den Verdener Zuchtfreunden abgesagt werden, da ihnen ihr Käfiglager vollständig abgebrannt ist. Der Tümmlerclub erklärte sich spontan bereit die Hauptsonderschau der dänischen Taubenrassen auszurichten. Termin leider nur eine Woche nach der Europaschau. Dennoch haben es die Züchter geschafft 304 Dänische Tümmler und 23 Stieglitze am 22.-23.1.2011 nach Schöneck/Hessen zu melden.

Sommertagung vom 11.-13. August 2011 in Groß-Umstadt bei Christine und Wilhelm Wunderlich.

Anwesend auch unsere Holländischen Zuchtfreunde Martin van Heeringen, Gert Simons und aus der Schweiz Hans Rüdi. Hermann Schuller und Christian Schejka wurden von der Hauptversammlung zu Sonderrichtern Dänischer Taubenrassen ernannt. Otto Bender unser langjähriger 2. Vorsitzender steht leider nicht mehr zu Wahl. Nach fast 25 Jahren Vorstandstätigkeit möchte er jetzt in den wohlverdienten Ruhestand. Dank seines Organisatorischen Könnens das er bei der Abwicklung der Europaschauen anwandte wurden sie allesamt zu einem großen Erfolg. 
Als neuer 2. Vorsitzender wird Detlev Stolze aus Pabsdorf von der Jahreshauptversammlung gewählt. Da Detlev Stolze als Beisitzer ausscheidet schlug die Versammlung Wilhelm Wunderlich als neuen Beisitzer vor und wurde einstimmig gewählt.

Sommertagung in Holland bei Wim Halsema in Wolvega vom 3.-5. August 2012. Bei dieser Sommertagung wurde ausgiebig über den Goldenen Siegerring 2017 in Erfurt diskutiert. Alle anwesenden Dänenzüchter werden sich bei diesem Event in Erfurt aktiv beteiligen und so zum Gelingen dieser Veranstaltung beitragen. Die traurige Nachricht bei dieser Sommertagung, unser langjähriger Vorsitzender Klaus Vollmer aus Walkenried ist verstorben. Unter seinem Vorsitz wurde das 25 jährige Jubiläum gefeiert. Auch unser Urgestein des SV Dänischer Taubenrassen Hans Röde aus St. Ingbert ist verstorben. Eine Sommertagung oder Hauptsonderschau ohne ihn ist noch nicht vorstellbar. Schon legendär sein gelber Schal. Viele Spitzentiere in Gelb kamen aus dem Schlag Röde. Auch Günter Buhtz ist von uns gegangen. Günter Buhtz trat 1964 in die SZG ein. Günther war Gründungsmitglied der Spezialzuchtgemeinschaft der dänischen Tigerzüchter. Unter schwierigsten Bedingungen ist er all die Jahren seinen Dänischen Tümmlern treu geblieben. Bis zur Wiedervereinigung in Walkenried war Günther Butz der 1.Vorsitzder der SZG. 1992 wurde Günter Buhtz als Beisitzer in die Vorstandschaft des SV Dänischer Taubenrassen gewählt. Dieses Amt begleitete er bis kurz vor seinem Tod.

Unsere Hauptsonderschau wird der 5. Tümmlerschau in Altenstadt vom 9.-13. Januar 2013 angeschlossen. Ausrichter ist einmal mehr der Tümmlerclub dieser Hauptsonderschau. 2500 Tümmler waren zum fairen Wettstreit angetreten. 321 Dänische Tümmler und Stieglitze wurden eingereiht. Danke gilt hier dem Ausstellungs- und Verpflegungsteam aber besonders unserem Ehrenvorsitzenden Heinrich Wenzel der als Ausstellungsleiter fungierte bei dieser gelungenen Hauptsonderschau.

Sommertagung vom 9.-11. August 2013 bei unserem 2.Vorsitzenden Detlev Stolze. Hauptthema an dieser Sommertagung war das 50 jährige Jubiläum des SV-Dänischer Taubenrassen und die Erstellung unserer Jubiläumsbroschüre. 
Der Goldene Siegerring 2017 in Erfurt und unsere diesjährige Hauptsonderschau die der 6. Deutschen Tümmlerschau in Altenstadt angeschlossen ist.

Seit der Gründung im Jahre 1964 unseres Sondervereins sind die Sommertagungen, Europaschauen, Hauptsonderschauen und Sonderschauen im In-und Ausland und immer an verschiedenen Orten vorbildliche Veranstaltungen.
In all den Jahren gab es immer wieder Höhen und Tiefen, bis hin zum Fall der Mauer zwischen Ost und West welche 1 Nation trennte.
Dass wir unser 50 jähriges Jubiläum zum Anlass nehmen, die letzten 50 Jahre aus heutiger Sicht chronologisch aufzuarbeiten, versteht sich von selbst. All denjenigen die zum Gelingen dieser Jubiläumsbroschüre beigetragen haben, Herzlichen Dank für die geleistete Arbeit.

Mein ganz besonderer Dank gilt all meinen Mitgliedern im Sonderverein. Ihr Züchter und Züchterinnen der Dänischen Tümmler und Stieglitze, seid es, die den Sonderverein am Leben erhalten.

Aber auch Dank an alle diejenigen die in dieser Zeit Verantwortung übernommen haben zum Wohle unserer Rasse. War ich doch in der glücklichen Lage über 10 Jahre mit den annähernd gleichen Funktionären zusammen zu arbeiten.
Ihr alle seid die Basis für unseren Sonderverein und entscheidet darüber, ob unsere Nachkommen auch wieder so ein Jubiläum feiern können.

 

Reichhardt Reiner

1.Vorsitzender Dänischer Taubenrassen